Name: Daphne
Rasse: französische Jagdhündin
Alter: geboren 2020
Geschlecht: weiblich
Größe: mittelgross
Kastriert/Sterilisiert: weiblich / sterilisiert
Aufenthalts Ort / Land: Italien

Beschreibung

Daphne – fürchterlich gequält, aber sie konnte entkommen…

Daphne kam eines Tages auf der Straße angelaufen. Sie hatte einen viel zu engen Strick um den Hals, der Ihre Haut durchschnitten hat und Sie tief verletzt hatte.
Es ist unglaublich, was Menschen ihren Hunden antun – die süße Daphne musste schreckliche Leiden durchleben, bis sie so sehr verletzt dem Martyrium entkommen konnte.  

Aber glücklicherweise hatte das Schicksal ein Einsehen mit der bildschönen Jagdhündin. Als sie dort auf der Straße herum irrte, lief sie einer lieben Tierschützerin direkt in die offenen Arme.
Die Tierschützerin erkannte die Schwere der Verletzung und brachte Daphne direkt zum Tierarzt. Dieser reinigte, versorgte und nähte die tiefen Wunden.
Nun lebt Daphne mit weiteren Hunden bei der Tierschützerin. Die kleinen Hundedame versteht sich sehr gut mit Ihren Artgenossen, gleichgültig ob Hündin oder Rüde.

Uns Zweibeinern gegenüber ist sie sehr zurückhaltend und schüchtern. Aber Daphne ist eine sehr liebe und brave Maus, die erst wieder Vertrauen fassen muss.
Ferner muss Daphne ihre unglaubliche Traurigkeit überwinden und wieder Freude am Leben finden.

Daphne wird ihre Zeit brauchen. Aber mit einem wunderbaren Zuhause für immer, mit Menschen die sie lieben, beschützen und mit Ausdauer und Ruhe auf sie eingehen, wäre für Daphne ein riesiger Schritt getan. Einmal angekommen, wir die wunderschöne Hündin erkennen, was für wunderbare Menschen es gibt, denen sie ganz gewiss ganz bald Ihr Vertrauen schenken wir.

Daphne wird es Ihnen danken, wenn Sie sie aus ihrer Traurigkeit befreien und ihr wieder zeigen, wie schön das Leben ist.

 

Katzenverträglich: unbekannt
Verträglich mit Artgenossen: mit Rüden, mit Hündinnen
Ansprechpartner: Frau Christine Sander

Weitere Hunde